Aktuelle Seite: StartseiteModellbahn Spur 0Zubehör
Nachdem mein OKI-Drucker seinen Arbeitspflichten wieder nachkommt, habe ich ihn mit Nassschiebebildern für neue Container geprüft:





und weil es so gut geklappt hat, kamen gerade noch ein paar Container zur Verschönerungskur:









Hier eine kleine Fleissarbeit: lasergeschnittene Vorlagen von Franz Thiele, Lippstadt: 34 Stückgut-Versandkartons, teilweise "verschnürt" (mit feinstem Draht), teilweise mittels "Klebband" gesichert:


Von spurnullcontainer.de wird ein Bausatz für einen 20 Fuss Container ausgeliefert. Der tragende Kasten aus lasergeschnittenen Blechen wird mit Guss- und Aetzteilen aus Messing ergänzt, eingefärbt und mit Decals ausgestattet. Mit seinen einzeln eingesetzten Verschluss-Stangen und den Scharnieren sticht er aus der Masse seiner Mitbewerber heraus (Genstar links). Durch das Nachziehen der angespritzten Verschlussteile konnten Letztere aber doch einiges wettmachen (Genstar rechts: ein Kunststoff-Bausatz von Steiner AG, Rudolfstetten):


Hier die Einzelteile des Metallcontainers:


und hier diejenigen des Kunststoff-Bausatzes:


Während dieser Arbeiten erinnerte ich mich an ein altes Vorhaben. Nach dem Anpassen eines Kunststoff-Bausatzes funktionierte es tatsächlich! Das Container-Stapelgerät fährt funkgesteuert zu seinem Ziel, hebt den Container auf und transport ihn, wohin auch immer:

  Als Fahrer sucht man sich am besten einen etwas fülligeren Preiser. Fahrer und Fahrersitz müssen neu platziert werden. Im untersten Bereich der Container muss Platz für die beiden Gabeln geschaffen werden. Letztere müssen etwas flacher und zulaufend geschliffen werden. Aber nicht zuviel, denn dann würden sie sich unter der Last der Container biegen! Die Hubkraft des Fahrzeugs ist nicht gerade berauschend. Es schafft gerade noch die 20 Fuss Kunststoffcontainer, die übrigen Container muss es stärkeren Geräten überlassen.